Yakisoba

Yakisoba
Zutaten vorbereiten.
1 Teelöffel Sesamkörner in eine Pfanne geben.
Über mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren für zwei bis drei Minuten erhitzen oder bis die Körner braun werden.
1/2-1 Liter Wasser und 1/2-1 Hühnerbrust in einen Topf geben.
Zum Kochen bringen, bis das Fleisch gar ist. Ablassen.
Hühnerbrustfilet dünn schneiden. Zur Seite legen.
1 Liter Wasser zum Kochen bringen.
300 Gramm Ramen-Nudeln in kochendes Wasser geben.
Die Nudeln gemäß den Packungsanweisungen kochen.
Gut abtropfen lassen.
Kaltes Wasser kurz über die Nudeln laufen lassen, damit sie nicht zusammenkleben und nicht weiter aufquellen.
In eine Schüssel geben.
Fleischstücke hinzufügen.
6-10 kurz vorgekochte Garnelen hinzufügen.
Eine rote Paprika entkernen und der Länge nach schneiden.
1 Zwiebel in dünne Ringform schneiden.
Paprika- und Zwiebelstücke zu den Nudeln geben.
200 gr Sojabohnensprossen hinzufügen.
Vorsichtig mischen.
2-3 Esslöffel Speiseöl im Wok erhitzen.
Die Nudeln und das Gemüse in heißes Öl legen, wenn das Öl zu rauchen beginnt.
Kurz umrühren.
1 Esslöffel Mirin hinzufügen.
3 Esslöffel Sojasauce hinzufügen.
1 Esslöffel Sesamöl hinzufügen.
Kurz weiterbraten.
Die Nudeln auf Schüsseln verteilen.
1 Frühlingszwiebel fein hacken und in die Schüssel verteilen.
Noch mit gerösteten Sesamkörner bestreuen.
Servieren.

Beschreibung

Yakisoba (gebratene Nudeln) werden aus Weizenmehl ähnlich wie Ramen hergestellt. Es wird typischerweise mit einer gesüßten, verdickten Variante der Sojasauce aromatisiert.

Zutaten

300 Gramm Ramen-Nudeln
1⁄2 Hühnerbrust (1/2-1)
6 Garnelen (6-10)
200 Gramm Sojabohnensprossen
1 Zwiebel (oder rote Zwiebel)
1 rote Paprikaschote
1 Frühlingszwiebeln
1 Teelöffel Sesamkörner
2 Esslöffeln Speiseöl (2-3 EL)
1 Esslöffel Mirin (japanisch halb-süßer Reiswein)
3 Esslöffeln Sojasoße (3-5 EL)
1 Esslöffel Sesamöl