Ravioli di zucca

Ravioli
Zutaten vorbereiten.
500 Gramm Kürbis in Stücke schneiden.
Eine Backform und ein Backpapier nehmen.
Die Kürbisstücke auf das Backpapier legen.
Backform mit Kürbisstücke in den Ofen hineinschieben.
Den Ofen einschalten und die Temperatur auf 160°C (Umluft) einstellen.
40 Minuten backen oder bis Kürbis goldgelb und zart ist.
Schälen.
Leicht mit der Rückseite eines Löffels zerdrücken.
Einen Bund Petersilie fein hacken.
Gehackte Petersilie zu Kürbis geben.
1-2 Frühlingszwiebel fein hacken.
Auch gehackte Schalotten zu Kürbis hinzufügen.
1-2 Esslöffel Pinienkerne in eine Pfanne geben.
Bei mittlerer Hitze 3 Minuten ohne Fett goldgelb braten, dabei häufig umrühren oder die Pfanne schütteln.
Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Gekühlte Pinienkerne in einen Mörser geben.
Mit dem Stößel die Nüsse im Mörser fein mahlen.
Dem Kürbis gemahlene Nüsse hinzufügen.
1 Teelöffel Salz hinzufügen.
1/2 Teelöffel Pfefferpulver hinzufügen.
Gut vermischen.
Geriebene Parmesan hinzufügen.
Noch einmal gut vermischen.
Beiseite legen.
250 Gramm Mehl in eine Schüssel geben.
1/2-1 Teelöffel Salz hinzufügen.
Gut vermischen.
2 Eier brechen und hinzufügen.
Untermengen bis einen Teig gebildet wird.
Teig ca. 1 Minute mit Händen kneten.
Einen Knethaken nehmen.
Den Teig glatt rühren.
Teig nehmen und zu einer Kugel formen.
Teig in Plastikfolie einwickeln und 30 Minuten stehen lassen.
Eine leicht bemehlte Oberfläche vorbereiten.
Den Teig auspacken ...
Teig in Portionen teilen.
Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche legen ...
... und mit einem Nudelholz gleichmäßig zu ein relativ dünne Quadrat ausrollen.
Option 1: Ravioli-Form verwenden, um Ravioli herzustellen. Ausgerollten Teig so schneiden, dass er auf allen Seiten der Form breiter und länger ist.
Teigblatt über den Ravioli-Form legen und vorsichtig in die Vertiefungen der Form drücken, um so eine Art Tassen zu bilden.
Etwa einen Esslöffel Füllung in jede Tasche legen.
Eine andere Teigportion auf der bemehlten Oberfläche legen ...
... und gleichmäßig zu ein relativ dünne Quadrat ausrollen.
Das Teigblatt über die Ravioli-Füllung legen.
Mit dem Nudelholz die beiden Teigblätter zusammenpressen. Mit leichtem Druck beginnen, um die Luft herauszudrücken und eine Dichtung zu bilden.
Dann mit mehr Druck die Teigwaren in einzelne Ravioli schneiden.
Überschüssigen Teig von den Ravioli abziehen.
Die Ravioli-Form umdrehen und schütteln. Die Ravioli sollten leicht aus der Form fallen.
Die Ravioli nebeneinander auf eine mit Maismehl bestreute Platte oder Backpapier legen.
Option 2: Wenn es keine Ravioli-Form gibt, verwenden ein Glas, um Ravioli herzustellen.
Teig-Kreise mit einem umgedrehten Glas ausschneiden.
...
In jeden Teig-Kreis 1 Esslöffel Füllung geben.
Falten ...
... und kneifen die Kanten zusammen.
...
Die Ravioli nebeneinander auf eine mit Maismehl bestreute Platte oder Backpapier legen.
1,5-2 Liter Wasser in einem Topf erhitzen.
1-2 Teelöffel Salz hinzufügen.
Zum Kochen bringen.
Ravioli für 3 bis 4 Minuten in kochendes Salzwasser geben.
Sobald sie an die Wasseroberfläche steigen, sind sie fertig.
2-3 Esslöffel Butter in die Pfanne geben.
Schmelzen lassen.
Portionen vorbereiten.
Heiße Butter über Ravioli beträufeln.
Geriebene Parmesan hinzufügen.
Ravioli mit Olivenöl beträufeln (optional). Servieren.
Guten Appetit!

Beschreibung

Ravioli sind eine traditionelle Art von italienischen Teigwaren. Sie bestehen aus einer Füllung, die zwischen zwei Schichten dünnem Eiernudelteig eingeschlossen ist, und werden entweder in Brühe oder mit einer Sauce serviert.

Ravioli di zucca ist Kürbisravioli mit Buttersauce.

Zutaten

250 Gramm Mehl
2 Eier
500 Gramm Kürbis
1 Bund Petersilie
1 Frühlingszwiebeln (1-2)
1 Esslöffel Pinienkerne (1-2 EL)
2 Teelöffeln Salz (2-3 TL)
1⁄2 Teelöffel Pfefferpulver
  geriebene Parmesan
2 Esslöffeln Butter (2-3 EL)
3 Esslöffeln Olivenöl (optional)