Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn
Zutaten vorbereiten.
100 Gramm Trockenpflaumen in Stücke schneiden.
5-6 Eier in Eiweiß und Eigelb trennen.
5-8 Gramm Vanillezucker zu Eigelb hinzufügen.
1 Esslöffel Zucker hinzufügen.
1 Prise Salz hinzufügen.
Einen elektrischen Handmixer nehmen.
Eigelb steif schlagen ...
... bis leicht und locker.
50 Gramm Butter schmelzen.
250-300 Gramm Mehl schrittweise hinzufügen und kurz umrühren.
Abwechselnd mit 1/2 Liter Milch schrittweise hinzufügen ...
... unter Rühren.
...
Geschmolzene Butter zu der Eigelb-Mehlmischung geben.
Behutsam untermengen und beiseite legen.
Eisweiß steif schlagen ...
... bis Eischnee gebildet ist.
Eischnee zu der Eigelb-Mehlmischung geben.
Behutsam untermengen.
...
Trockenpflaumenstücke hinzufügen.
Behutsam untermengen.
1 Teelöffel Butter erhitzen.
Schmelzbutter gut über die ganze Pfannenoberfläche verteilen.
Hitze auf Medium reduzieren.
Pfanne mit Teig bis 1 cm dick füllen.
Auf einer Seite leicht goldbraun garen.
Pfannkuchen wenden.
Auf der anderen Seite goldbraun kochen.
Den Pfannkuchen in Stücke schneiden ...
... wie in diesem Bild gezeigt.
Auf einen Teller geben.
Die Schritte für dem restlichen Teig wiederholen.
Vor dem Servieren die Pfannkuchenstücke mit Puderzucker bestreuen.
Mit Apfelmuse servieren.

Beschreibung

Kaiserschmarrn ist ein zerkleinerter Pfannkuchen, der nach dem österreichischen Kaiser Kaiser Franz Joseph I. von Österreich benannt ist, der diesen flaumigen, geschnetzelten Pfannkuchen sehr mochte. Es ist eine beliebte Mahlzeit oder Nachspeise in Österreich, Süddeutschland, Ungarn, Tschechien, Slowenien und Nordkroatien.

Zutaten

250 Gramm Mehl (250-300 Gramm)
1⁄2 Liter Milch
50 Gramm Butter
5 Eier (5-6)
1 Esslöffel Kristallzucker
1 Prise Salz
100 Gramm Trockenpflaumen (oder Rosinen)
  Puderzucker (nach Belieben)
5 Gramm Vanillezucker (5-8 Gramm)
  Apfelmuse (nach Belieben)